Der Mi.B. Komplex

Dieses Jahrhundert ist das der Ängste und sonstiger seelischer Krankheiten. Nehmen mir die Klaustrophobie (Platzangst), die Acousticophobie (Angst vor Lärm und lauten Geräuschen) oder die Androphobie (Angst vor Männern). Die Antroprophobie (Angst vor Menschen) kann ich im Gegensatz zur Ataxophobie (Angst vor Unordnung) sehr gut nachvollziehen. Mir fällt darüber hinaus auf, dass ich alle meine Probleme und Problemchen mit solchen Phobien benennen könnte, wenn ich wollte, vielleicht lerne ich sie mal auswendig, nachdem ich das Telefonbuch zu Ende studiert habe. Ich wusste zwar nicht, dass man in nüchternem Zustand auch Angst vor Bäumen (Dendrophobie) haben kann, aber okay. Bei meinen Problemerfindungsstrategien, nicht zu verwechseln mit Problemlösungsstrategien, beschränke ich mich auf Komplexe. Ich benenne sie natürlich nicht nach real existenten Persönlichkeiten, die diese Komplexe hervorrufen, sondern wähle ganz nach dem Prinzip der moira (griech. Zufall, Schicksal, Los). Eigentlich möchte ich an dieser Stelle den Mi.B. Komplex gar nicht näher erläutern. Das ist nämlich viel zu stressig. Nur so viel sei gesagt, der Mi.B. Komplex tut weh, schadet der Intelligenz und dem Urteilsvermögen in höchstem Maße!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Life is hard veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *