Versuchung

Einer Versuchung gilt es zu widerstehen. Einer Versuchung unfreiwillig, gezwunger Maßen, also durch äußere Einflüsse, und nicht aus einem inneren Antrieb heraus zu widerstehen, ist Heuchelei. Ich kann mir also gerne einreden, dass ich ja vernünftig war, und mit dem doppelt so alten Mann nicht geschlafen habe, ich bleiber aber eine Heuchlerin. Iphigenie würde mich verachten, Schiller vermutlich auch. An diesem Abend hätte ich nichts lieber getan, als mich dieser Versuchung hinzugeben. Dass alles an räumlichen Problemen scheitern kann, ist schon hart. Wenn ich wir dann noch vergegenwärtige, dass ich ihn vielleicht nie wieder sehen werde, könnte ich heulen, wie eine zweijährige, der das Sandspielzeug geklaut wurde. Nie habe ich mich so begehrenswert gefühlt, nie war ich mir so sicher, dass mein Gegenüber mich genauso will, wie ich bin. Vielleicht treffen wir uns nie wieder, und trotzdem hat er mein Selbswertgefühl gestärkt, und dafür werde ich ihm, so kitschig das klingen mag, noch lange dankbar sein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Life is beautiful veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *