Herzlichkeit

Ich bin gerne herzlich, aber Herzlichkeit muss man sich auch leisten können. Geht nicht gibt’s nicht? Gibt’s doch! Ich für meinen Teil kann es mir nicht immer leisten, geben kann ich es mir erst Recht nicht.

Dafür habe ich mir heute ein Sandwich beim Bäcker geleistet, für 2 Euro. Hat leider nicht geschmeckt, hab’s trotzdem aufgegessen, hat ja Geld gekostet, und Hunger hatte ich auch. Mich hat nämlich die Erkenntnis eingeholt, dass ich ohne größeren Kummer nicht einen ganzen Tag ohne Nahrung auskomme, eine merkwürdige Erkenntnis.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *