Kakao

Ich habe mir gerade einen Kakao zubereitet … so mit warmer Milch und Pulverkakao, aber gutem … Kakao erinnert mich an Kindheit, komisch eigentlich, weil er mich nicht an meine Kindheit erinnert. In meiner Kindheit gab es keinen Kakao, bei uns zu Hause sowieso nicht, und bei meinen Großeletern auch nicht. Mein Opa fand Kakao blöd, weil aus Amerika, und weil sowieso kein echter Kakao, also gab es manchmal richtigen Kakao. Doof nur, dass die meisten Kinder keinen richtigen (so mit 75% Kakaoanteil) Kakao mögen, ich auch nicht, also damals. Wenn meine Oma rebellisch war, gab es manchmal Kinderkakao, aber irgendwie hatte der immer eine Haut, es gibt wenig wovor ich mich rein Essenstechnisch mehr ekel. Genau genommen mag ich gar keinen Kakao, am ekelhaftigsten ist Kakao mit Sahne. Ich habe mir, wenn auch ohne Sahne, also gerade ein Getränk zubereitet, nur aus einer Nostalgie heraus, die für mich nie existiert hat. Es ist eigentlich ein Stellvertreter-Kakao, so ne Art proxy-war für das Kind als Stereotyp!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *