Eight letters …

Ich sitze hier und höre Take That, bin ein bisschen hin- und hergerissen zwischen Freude und Traurigkeit. Ich freue mich wieder auf Wien, auf mein Zimmer, aufs Umräumen, streichen, auf mein Studium auf mein „neues zu Hause“, aber ich werde mein „altes zu Hause“ auch vermissen. Meinen Blog habe ich auch ein bisschen vermisst, ich hätte schon was schreiben können, klar, kann ich, aber ich hatte keine Lust, oder keine Zeit oder eine Mischung aus Beidem. Aber hier bin ich wieder, melde mich pünktlich zum Herbst zurück, der bald schon zum Winter werden wird, was mich wiederum eher traurig stimmt. Kurze dunkle Tage, aber da ist ja auch noch Weihnachten auf das man sich freuen kann! In diesem Sinne: Frohes Fest!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *