Lebensabschnitte

Ich könnte, seitdem ich 15 Jahre alt bin, meine Lebensabschnitte nach Männern benennen, ziemlich lückenlos vermutlich. Nicht immer sind das Männer, die mich jemals berührt haben, also rein körperlich, sondern mich vielmehr geistig und emotional beschäftigt haben. Ich kann da echt ausdauernd sein, wenn’s sein muss. Jetzt gerade hat eine neue Geschichte begonnen, von der ich noch nicht weiß, wo sie mich hinführen wird, ob sie mich überhaupt irgendwohin führen wird, ob ich mich verlieben werde, oder er, oder wir beide. Es ist, wie fast immer eine dieser Geschichten, die kein Happy End haben können, aus anderen Gründen, als andere Geschichten zuvor, aber das ist für das Ergebnis ja irrelevant. Noch bietet sich mir diese Aufregung, die jedem Beginn meiner Geschichten innewohnt, diese Unsicherheit und Freude, dieser Prozess des Kennenlernens und des Beschnupperns. Diese Momente, wo alles neu ist, jede Information penibel gesammelt und abgespeichert wird, die sind schön und das Gefühl, gemocht zu werden, vielleicht, wenn man sich nicht täuscht!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *