Stressereien

Gestern habe ich mich mal wieder aufgerafft unangenehme Dinge zu erledigen; soll heißen, Finanzen überblicken, Überweisungen machen, Daueraufträge ändern, Termine für das nächste Semester eintragen, einen Stundenplan erstellen und solche Sachen.

Ich konnte bei solchen Themengebieten bei mir bis jetzt keine Veränderung in der Handhabung fest stellen. Noch immer schiebe ich alles so lange, wie möglich auf, um es dann in letzter Sekunde zu erledigen. Wobei ich es nun häufig nicht mehr so ganz knapp unterbringe, soll heißen, der Zeitpunkt der „letzten Sekunde“ hat sich wohlwollend nach vorne verschoben, sonst ist aber alles gleich geblieben. Dabei könnte ich auch all das kurz und schmerzlos erledigen, ganz ohne Stress. Aber was wäre das Leben ohne Stress?!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *